Solidarität mit der Ukraine!

18.03 2022

Die Menschen in den Delme-Werkstätten sind erschüttert und betroffen, seit uns die Nachricht über den Krieg in der Ukraine erreicht hat. Wir sind tief bewegt von den täglichen neuen, furchtbaren Ereignissen.

Wir nehmen sehr Anteil an den Geschehnissen, und es zeigt sich eine hohe Hilfsbereitschaft in der Belegschaft.

Dies waren und sind unsere bisherigen Initiativen:

  • Wer konnte und mochte, hat sich am Freitag, den 4. März 2022, um 10 Uhr an einer Schweigeminute beteiligt.
  • Unsere Gastrobetriebe werden das Trinkgeld, das sie in der Woche ab dem 7. März (oder auch länger) erhalten haben, zugunsten der „Aktion Deutschland hilft“ spenden.
  • Eine Diepholzer Arbeitsgruppe hat Sachspenden wie z. B. Taschenlampen, Batterien, Verbandsmaterial, Kinderpflaster, Hygieneartikel und Müsliriegel gesammelt, um diese einem Transport der Firma Gemüse Meyer für Freitag, den 11. März, mitzugeben
  • In der Tagesförderstätte Weyhe wurden Decken, Handtücher, Hygieneartikel (Haarshampoo, Duschgel und vieles mehr), Konserven, Haferflocken, Knäckebrot, Rosinen, Reis, Tee, Nudeln, Gebäck, Schokolade und Energieriegel sowie Süßigkeiten für die Kinder gesammelt und bei einer lokalen Sammelstation abgegeben.
  • Eine Mitarbeiterin der Werkstatt Delmenhorst organisiert die Sammlung von Babywindeln und -nahrung für die in Delmenhorst angekommenen Familien mit kleinen Kindern.
  • Die Sulinger Kerzenmanufaktur bringt in diesen Tagen eine Herz-Kerze "Ukraine" heraus. Die Kerze wird 5 Euro kosten, von denen 3 Euro als Spende an die Organisation Handicap International gehen werden. Die Organisation ist Mitglied beim Aktionsbündnis "Aktion Deutschland hilft" und war 1997 Co-Preisträgerin des Friedensnobelpreises. Sie bemüht sich explizit darum, Menschen mit Behinderung in Kriegs- und Krisengebieten zu unterstützen.
    Die Kerze können sie in unseren lokalen delmeshops, unseren Cafés und unter www.delme-shop.de erhalten.

 

 

 

 

 

Galerie

zurück zur Übersicht